× Geschichten Teile deine Geschichte Unterstütze Polyrama Über Uns Aktuelles
en de

Silja

Ich wollte nicht, dass mein Sohn zum Blindenhund wird

Play Icon
Fullscreen Icon
Transcript Icon
Player Speed Icon
1

Silja

Ihr Name Silja stammt von Cecilie ab, der Patronin der Blinden und wurde ihr von ihrer Mutter gegeben, weil sie ihn so schön fand – nicht ahnend, wie sehr die Bedeutung später mit dem Schicksal ihrer Tochter verbunden sein würde. Mit 12 Jahren erblindet Silja und muss sich im Leben neu orientieren. Mit großer Unterstützung durch ihr soziales Umfeld, harter Arbeit und Willensstärke folgt Silja ihren Interessen und bekommt einen Ausbildungsplatz zur Erzieherin. Auf diesem Weg aber auch danach, hat sie viele Hürden und Herausforderungen zu überwinden. Heute ist Silja 55 Jahre jung und Mutter eines erwachsenen Sohnes. Sie ist beruflich und sozial engagiert, arbeitet als Erzieherin, als Beraterin für Inklusionsfragen und ist auch künstlerisch sehr aktiv.

Das Interview wurde durchgeführt von Anna Chrusciel, Fotos: Archiv von Silja Korn, Audioschnitt: Ramin Parvin, Transkript: Julia Michael, Happy Scribe.

Die Geschichte von Silja wird am 26. September 2021 im Rahmen von „10+1 Lebensgeschichten im Stadtraum“ als partizipativer Audiowalk von Lotti Seebeck unter Mitwirkung von Silja selbst in Berlin-Neukölln durchgeführt.

Mehr Geschichten